Einmalig: „Grüner“ Mountainbike-Parcours in der Eilenriede eröffnet

  • Veröffentlicht am: 13. Mai 2015 - 14:15
Bezirksratsfraktion am Biker-Hügel (v.l. Fraktionsvorsitzender Björn Johnsen, Eva-Maria Hartmann, Döhrens Vize-Bezirksbürgermeisterin Claudia Meier (grüne Jacke), beratender Ratsherr und sportpolitischer Sprecher Mark Bindert

Neben Rodelberg können Kinder und Jugendliche sich jetzt richtig austoben

„Grün Ding will Weile haben“. Diese Erfahrung haben einmal mehr Döhrens Grüne gemacht – mit positivem Ausgang!

Am 9. Mai wurde der Mountainbike-Parcours in der Eilenriede eingeweiht, nach knapp vierjähriger Beratung und Ausarbeitung in Rat und Eilenriedebeirat. Jetzt haben Kinder und Jugendliche neben dem Rodelberg in Waldhausen einen richtigen Platz zum Austoben, zum „Biken“ im Schlamm und auf Hügeln – auf eigene Gefahr und auf einer eingegrenzten Fläche im Stadtwald. Den Anstoß für die Mountainbike-Strecke gab ein grüner Initiativantrag, den der Bezirksrat Döhren-Wülfel im September 2011 beschlossen hatte. Danach wurden Haftungs- und Versicherungsfragen diskutiert, allerlei Standorte in der Eilenriede geprüft und wieder verworfen, bis man doch wieder beim alten Vorschlag der grünen Bezirksratsfraktion aus Döhren-Wülfel landete: Ein Mountainbike-Parcours unmittelbar neben dem Rodelberg in Waldhausen. „Wir machen das jetzt für drei Jahre“, sagte die grüne Umwelt- und Wirtschaftsdezernenten Sabine Tegtmeyer-Dette bei der Eröffnung auf der neuen „Wildstrecke“, „danach werden wir dem Rat über unsere Erfahrungen damit berichten. Wir wollen natürlich auch, dass mit dem neuen Parcours an dieser Stelle nicht mehr „wild“ an anderen Stellen mitten in der Eilenriede gebiket wird“. Ein Ansinnen, dem die grünen Antragsteller aus Döhren-Wülfel uneingeschränkt zustimmen. „Natürlich müssen wir in der Eilenriede einen Ausgleich finden“, sagte die grüne Bezirksratsabgeordnete Eva-Maria Hartmann, die vor vier Jahren die Initiative dazu gestartet hatte: „Zwischen der uneingeschränkt schützenswerten Natur, die der Mensch in Ruhe lassen muss, und den Stellen in der Eilenriede, die eine verantwortungsvollen Naherholungsnutzung für die Menschen ermöglicht: Mit Rad- und Fußwegen, Picknick-Stellen, Wiesen und Kinderspielplätzen, und jetzt erst- und einmalig: Eben auch mit einer Mountainbike-Strecke! Denn wo sonst können Kinder und Jugendliche sich mal richtig austoben und ausprobieren? Natur Kennenlernen, auch mal in den Schlamm fallen, ihre Kräfte messen, die eigenen Grenzen und Stärken kennenlernen?“ Passend dazu waren bei der Einweihung die Erwachsenen ohne Bike in der Minderheit: Über ein Dutzend Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben bei der Eröffnungsfeier die Strecke gleich ausgetestet. Beim „Schlamm“ muß auf der Mountainbike-Strecke noch nachgearbeitet werden: Die „Dirty Road“ (Schlammstrecke) ist noch nicht ganz fertig, aber die Hügel stehen schon: Bike frei! Gez. Björn Johnsen, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Grüne im Bezirksrat Döhren-Wülfel