Grüne Anträge Döhren Wülfel

  • Veröffentlicht am: 23. April 2015 - 14:45
Grüne Döhren

RADSCHNELLWEG LAATZEN-DÖHREN-CITY, STRASSENSANIERUNG, KRÖTENWANDERUNG UND FIEDELER PLATZ-PLATTEN

Eine große Bürgerbeteiligung erfuhr die Bezirksratsanhörung am 16. März zum städtischen Straßensanierungsprogramm. Die Verwaltung hat dabei dargelegt, dass es bei der vorgeschlagenen Ziegel- und Landwehrstraße keine Veränderung des Straßenquerschnittes, keine andere „Straßeneinstufung“ und auch keine baulichen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen geben könne. Die übergroße Mehrheit der beteiligten Bürger hat sich auf der Anhörung für die Sanierung der beiden Straßen als Kopfsteinpflasterstraßen ausgesprochen. In einem interfraktionellen Antrag wollen Grüne, SPD, CDU und WfH, dass zunächst die Ziegel- und Borgentrickstraße (da noch renovierungsbedürftiger und bereits 2013 vorgeschlagen) als Kopfsteinpflasterstraße saniert werden.Die Zeißstraße soll als Asphaltstraße repariert und dort ein Fahrradstreifen auf der Straße ab Höhe „Casino Royal“ angelegt wird. Als zusätzliche Straße soll der seit Jahren renovierungsbedürftige Teil der Wolfstraße/Waldheim mit aufgenommen werden, so der interfraktionelle Antrag. Ferner soll der Radweg auf der „Leineseite“ der Schützenallee auf 3 Meter verbreitert und ein Fußweg angelegt werden.

Hier knüpfen die Grünen mit einem weiteren Antrag an: Die Stadt soll ihre Pläne für einen Radschnellweg Laatzen-Döhren-City vorstellen und eine „kostengünstige Variante“ prüfen: Hier könnte die angekündigte Fahrradstraße Wiehbergstraße über Am Linden-hofe/Frobösestraße weiter an den verbreiterten Radweg Schützenalle zum Maschsee führen und so Bestandteil eines Radschnellweges Laatzen-Döhren-City sein.

Ferner möchten die Grünen, dass im Frühjahr „Schutzmaßnahmen“ für die Frühjahrs-Krötenwanderung in Waldheim geprüft werden. Allein am 3. April seien rund ein Dutzend Kröten auf ihrer Laichwanderung überfahren worden.

Zudem wollen die Grünen, dass endlich die Platten- und Fußwegpflasterung am Fiedeler Platz wiederhergestellt wird: Bei Leitungsarbeiten wurden diese vor einem Jahr an den Fußwegübergängen Fiedeler Platz/Bernwardstraße/Querstraße teilweise entfernt und „provisorisch“ mit Asphalt übergossen. „Starker Frost kann kein Hinderungsgrund sein: Der Winter ist vorbei, die Asphaltkleckerei an Döhrens erstem Platz kann beendet werden“.

gez. Björn Johnsen, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Grüne im Bezirksrat Döhren-Wülfel