PM: Bündnis 90/Die Grünen gewinnen Vereins-Schießen

  • Veröffentlicht am: 17. Juni 2015 - 14:02
Achte das Leben, fördere den Frieden - Döhrener Schützenfahne 1861 bei den Grünen,v.r. Hans Linde, Mark Bindert mit Ehrensch.JPG

Schützenvereine machen Döhrener Grünen ihre Aufwartung / "Wir treffen halt gern ins Schwarze"

Spielmannszug, Trompeter und reichlich Trommelwirbel in Döhrens Cäcilienstraße. Ein für die Grünen ziemlich ungewohnter Aufmarsch, der dort an diesem Samstagnachmittag zu ihren Ehren stattfand. Der Grund: Die Ökopartei hat das dasjährige Preisschießen der Döhrener Vereine gewonnen - und die Döhrener Schützen vom Schützenverein 1861 machten den Grünen ihre "Aufwartung". Mit Spielmannszug vom Fiedeler Platz aus, Übergabe der Siegerscheibe, Abschreiten der Ehrengarde und allem, was dazu gehört.

Für beide Seiten war´s gewissermaßen das Aufeinandertreffen zweier Kulturen: Haben sich die Grünen doch - bislang - nicht unbedingt als vorderste Förderer der Schützenkultur hervorgetan, und auch für so manches Vereinsmitglied gab´s manch neues zu entdecken. "Ich wußte gar nicht, daß man mit Euch so prima feiern kann", sagte einer. Und der Auftritt so manches Grünen mit Batik und Bogen zeigt, dass es da durchaus noch Kulturunterschiede gibt. "Aber wir treffen halt gern ins Schwarze", meint Eva-Maria Hartmann, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bezirksrat Döhren-Wülfel. Und gegen das Motto der Schützenvereinigung 1861 "Liebe den Sport, achte das Leben, fördere den Frieden" haben die Grünen nichts einzuwenden.

Gewonnen haben die "Ökopaxe" das Vereinsschießen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, allen voran Sabine Knöß (87 Ringe). Die gewonnene Siegerscheibe mit dem "Döhrener Wolle Widder" im hölzernen Emblem verbleibt nun für ein Jahr bei den Döhrener Grünen. Sie Siegerscheibe "tourt" nun durch die Wohnzimmer der Stadtteilgruppenmitglieder in den einzelnen Stadtteilen des Stadtbezirks: Waldhausen, Waldheim, Seelhorst, Mittelfeld, Wülfel und Döhren. Den Anfang macht sie bei Döhrens Vizebezirksbürgermeisterin Claudia Meier, die es sich nicht nehmen ließ, die in der Cäcilienstraße angetretene Ehrenformation der Schützenvereinigung Döhren von 1861 abzuschreiten.

gez. Björn Johnsen, Fraktionsvorsitzender (mit Batik und Bogen). Für evtl. weitere Informationen: Claudia Meier, mobil 0176/81663906